Was ist NoVanilla?



Was geht ab?

Was wollen wir mit NoVanilla erreichen? Nun, jeder der mitmacht, hat andere Vorstellungen. Jeder der vorbeischaut, wünscht sich etwas anderes.

Wir können sicher keine Wünsche erfüllen, aber wir können den Interessierten aus der Umgebung die Möglichkeit zu geben, jene zu treffen, die ähnlich ticken wie sie selbst.
Eben, damit sie miteinander reden, sich austauschen, neue Erfahrungen machen, gemeinsam etwas unternehmen, neue Freunde finden können.
Ohne Dresscode und Eintrittspreise, ohne vorgegebenes Gesprächsthema, Redezwang und andere Verpflichtungen.


Was geht nicht?

... sollte eigentlich selbstverständlich sein: Baggern, Angrabschen, Gaffen, Intoleranz den Anderen gegenüber, ...
NoVanilla ist weder ein Sklavenmarkt noch ein Eheanbahnungsinstitut.
Wir vermitteln niemanden und am Stammtisch wird nicht gespielt - zumindest nicht offen.
Und wer einen Puff sucht, wird bei uns natürlich auch nicht fündig.

Leider sind wir auch heutzutage nicht vor den vermeintlich wohlwollenden Attacken religiöser Fanatiker und anderer Möchtegern-Saubermänner gefeit, deshalb bitte beachten:

Die Gruppe soll jedem Einzelnen von uns Schutz gegen unfreiwilliges Outing und den eventuell daraus entstehenden Nachteilen im persönlichen Umfeld oder im Arbeitsleben der einzelnen Mitglieder bieten.
Aufgrund dessen liegt uns der Datenschutz sehr am Herzen.
Von offizieller Seite werden keine persönlichen und vertraulichen Daten an irgendjemand weitergegeben.
Fotografiert werden darf nur auf Nachfrage und Zustimmung! Bilder vom Stammtisch werden nicht veröffentlicht!!!

Es nicht möglich im Party-Outfit oder in Fetisch-Klamotten am Stammtisch teilzunehmen,
da wir uns in einer öffentlichen Gaststätte treffen und die meisten Teilnehmer nicht auf ein unfreiwilliges Outing stehen.
Der Schutz des Einzelnen durch die Gruppe funktioniert nur so!